Blue Flower

Beim Treffpunkt Parkplatz ARA begrüsste Ludwig die Anwesenden zur Exkursion. Er wies auf den vorgesehenen Weg hin, welcher uns dem Rhein entlang bis zum Rheinkompost, weiter durch den Ceres und am renaturierten Kanal zurück zum Ausgangspunkt führen wird. Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl teilten wir uns in zwei Gruppen zur Beobachtung auf. In den Buschgruppen konnten wir den Orpheus- und Gelbspötter, Goldammern, Schwarzkehlchen hören und sehen. Bei der Kompostanlage beobachteten wir die Graureiherkolonie mit ca. 12 Nestern. In Nähe vom Wisenfurt konnte der Pirol mit seinem bekannten Ruf «düdlio» gehört werden. Beim alten Rheinkiesgleis informierte Ludwig über die ökologische Aufwertung am Waldrand für wärmeliebende Reptilien und Schmetterlinge. Die Beobachtung einer Wasseramsel bei der Fütterung ihrer zwei Jungen am Kanal kann als Abschluss der Exkursion sehr wohl als «Highlight» bezeichnet werden, wie dies ein Mitglied sagte.

Anschliessend verschob sich die Gruppe zum Vereinshaus. Bereits erwarteten uns die Vereinshaus- Gastgeber Marlise und Hampi Pfister. Grillspezialitäten, verschiedene Salate, Flammkuchen, Gemüsewähe und verschiedene Kuchen waren von Marlise und Hampi zum Mittagessen auf dem Buffet bereitgestellt. Es war einfach köstlich. Ludwig bedankte sich bei allen Teilnehmenden und verwies auf unseren nächsten Vereinsanlass der Velotour im Juni 2021.